Marktschwärmer
Das Angebot von

Kirchthanner Biohof

Schweinezüchter/in, Postau
Regina Mühlbauer
Hallo, ich bin Regina Mühlbauer vom Betrieb Kirchthanner Biohof. Seit 2021 biete ich frische Produkte aus Postau in der Region Bayern.

Mein Betrieb

Bei uns am Hof im niederbayrischen Hügelland zwischen Landshut und Dingolfing wohnen neben unserer Familie 50 Mutterschweine und deren Ferkel. Diese haben rund um die Uhr Zugang ins Freie. Sie leben auf Stroh, was den Stall nicht nur gemütlicher macht sondern den Tieren auch als Beschäftigungsmaterial dient. Für unsere Tragenden Sauen haben wir eine Weide errichtet, da die viele Bewegung, das Frische Gras und die kühle Erde zu einer stressfreien und vitalen Schwangerschaft beiträgt. Das Futter für die Schweine stammt von unseren eigenen Flächen und entspricht den Bio-Richtlinien des Naturland-Verbandes. Für alle die sich ein eigenes Bild von unserer Arbeit machen wollen, haben wir einen Rundweg angelegt, wo wir uns über Besucher freuen.

Adresse
Kirchthann 1
84103 Postau
2021
Jahr der Gründung
2
Vollzeit- Mitarbeiter

Meine Methoden und Standards

Zahl und Rassen der Nutztiere

Zahl der Nutztiere im Betrieb im Schnitt: 500

Deutsche Landrasse, Schweizer Edelschwein, Pietrain, Duroc

Haltung

Die Nutztiere werden im Betrieb geboren

Freilufthaltung

Futtermittel

Getreide-Futtermittel, Heu oder ähnliche Futtermittel

Aus meinem eigenen Betrieb, von einem Lieferant aus Deutschland

Kein Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel (laut Erzeuger)

Behandlung

Nur im Krankheitsfall

Homöopathie, Impfungen, Antibiotika

Verarbeitung und weitere Zutaten

Verarbeitung im eigenen Betrieb

Weitere Zutaten meiner verarbeiteten Produkte: Bio-Gewürze

Von einem Lieferant aus Deutschland

Aus biologischer Herstellung, Aus zertifizierter Produktion

Weitere Angaben

Generell sind unsere Tiere durch die viele Bewegung an der frische Luft sehr gesund. Natürlich können Erkrankungen/Verletzungen trotzdem vorkommen. In diesem Fall greifen wir zu erst auf effektive Mikroorganismen und Homöopathie zurück um ihnen die Möglichkeit der Selbstheilung zu gewähren. Antibiotika werden nur dann eingesetzt, wenn andernfalls das Tierwohl gefährdet wäre.

Diese Angaben des Erzeugers haben keinen bindenden Charakter.